Technologien und Prozesse

In den WavE-Verbundprojekten gibt es viele Überschneidungen bezüglich Technologien und Prozessen. Das Querschnittsthema dient der Vernetzung der in WavE engagierten Verbundvorhaben, die sich im weiteren Sinne mit der Erforschung und Anwendung von Trenntechnologien zur Erzeugung von Permeaten oder Diluaten aus belasteten Abwässern oder Prozesslösungen beschäftigen. In der Zusammenarbeit der Projektbeteiligten sollen Einsatzgrenzen der Technologien bzw. Prozesse in unterschiedlichen Applikationen abgesteckt und Randbedingungen zum erfolgreichen Einsatz definiert werden. Dazu zählen unter anderem die erreichbaren Zielkonzentrationen und Reinigungsergebnisse, der dafür notwendige Energieeinsatz oder Störstoffe, die zur Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit bis zum Versagen der Technologien führen können.
Ein Ziel der Fachgespräche zum Querschnittsthema „Technologien und Prozesse“ ist es, eine Entscheidungsmatrix für den Anwender zu erarbeiten, die zur Unterstützung der Auswahl einer Technologie für eine bestimmte Anwendung dient, oder evtl. auch Entwicklungslücken identifiziert, die überwunden werden müssen.


© BMBF 06/15/2018 14:45 - Alle Rechte vorbehalten.